ScoutingDataVideo2007Professional

Aus DVL-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Auf dieser Seite geht es um die Zusammenarbeit zwischen DataVolley und DataVideo 2007 Professional. Ein dafür als Voraussetzung sicher wichtiges Kapitel ist das über Kameras.

Inhaltsverzeichnis

Aktuelle Version DataVideo

Version 4.1.12 vom 14.07.2011

Video-Codecs

Um die Videos der eigenen oder fremder Kameras abspielen zu können, müssen unter Windows die richtigen Video Codecs installiert sein.

Beim Umgang mit Codecs ist es jedoch wichtig, dass kein Wildwuchs entsteht. Viele Codecs stören sich gegenseitig. Aus diesem Grund wird empfohlen, den Rechner auf dem DataVideo läuft wie folgt zu installieren.

Empfohlene Vorgehensweise

1. Deinstallation aller Audio und Video Codecs.
2. Installation des "Combined Community Codec Pack" --> Download: [1]
3. Installation von DataVideo

DataVideo Matches anlegen und verwalten

Match anlegen

Siehe Handbuch ab S. 14.

Videos komprimieren

DVD Qualität (Standard für 2010/11)

Die Videos haben eine Auflösung von 720x576 Bildpunkten und eine Bitrate von 965 kbit/s.

Videokomprimierung DVD Qualität
1. Über die Funktion "Import Video" das Video auswählen.
2. Optionen wie im Bild oben wählen (Standard).
3. Das Video wird durch DataVideo komprimiert und in den Spielordner kopiert (das Originalvideo wird nicht verändert).

HD Qualität (empfohlen ab 2011/12)

Die Videos haben eine Auflösung von 1280x720 Bildpunkten und eine Bitrate von 1500 kbit/s.

Einstellungen

ACHTUNG: Die beschriebene Vorgehensweise funktioniert erst ab Version 4.1.12!

Videokomprimierung HD Qualität
Konfiguration Xvid für HD Qualität
1. Über die Funktion "Import Video" im Bildschirm "Select video" das Video auswählen.
2. Im Bildschirm "Select videofolder" die Einstellungen wie im Bild oben treffen (Format: Other formats, Quality: HD).
3. Die Kompression durch Anklicken von "End" Bestätigen der Abfrage mit "Ja" im folgenden Fenster bestätigen.
4. Im nun erscheinenden Fenster "Videokomprimierung" (siehe Bild rechts) den "Xvid MPEG-4 Codec" wählen. Mit "Konfigurieren" die dafür nötigen Einstellungen vornehmen:
a. Profile @ Level: Xvid HD 720
b. Target bitrate (kbps): 1500
c. Konfiguration mit "OK" verlassen.
5. Nach Bestätigen des Fensters "Videokomprimierung" mit "OK" wird das Video durch DataVideo komprimiert und in den Spielordner kopiert (das Originalvideo wird nicht verändert).

Das mit diesen Einstellungen komprimierte Video hat nur mehr ca. 10% der Größe des originalen FullHD Videos und ist nur ca. 35% größer als ein DVD Video.

Videos synchronisieren

Die dabei nötige Vorgehensweise ist im Handbuch ab S. 31 beschrieben.

Probleme beim Synchronisieren von Media-Files

Fehler: Bei manchen Scoutfiles, die entweder mit Data Volley Media erstellt oder verändert wurden, gibt es das Problem, dass die Synchronisierung mit Data Video fast nach jedem Spielzug "hängenbleibt". Das liegt an folgendem Aussehen des Scoutfiles:

DVW Loch.png

Erklärung: In den Zeilen 70, 71, 82 und 85 der gezeigten Datei (Spalte 8) gibt es keine Time-Codes. Das veranlasst Data Video die Synchronisation an dieser Stelle abzubrechen.

Abhilfe: Die Lücken müssen mit dem Wert in der letzten Zelle vor der Lücke aufgefüllt werden. Am besten wie folgt:

1. Die Sektion [3SCOUT] des Scoutfiles (ohne der Sektionsüberschrift [3SCOUT]) als .CSV Datei abspeichern
2. Wie im Bild mit eXcel ab Version 2007 einlesen und die Lücken füllen
2a. Am effizientesten geschieht dies mit Formeln oder Makros
3. Den Kopfteil (.dvw Datei bis inklusive der Sektionsüberschrift [3SCOUT]) und den manipulierten Teil mit einem Texteditor wieder zusammensetzen

Die reparierte Datei sollte danach keine Probleme mehr bei der Synchronisierung haben.

Analyse

Handbuch ab S. 40.

Montage

Handbuch ab S. 52.


Zurück zu Scouting